Soka-Bau

/Soka-Bau

Arbeitsministerium erklärt Tarifvertrag der Soka-Bau für allgemeinverbindlich

Die SOKA-Bau hat erneut Rechtssicherheit erhalten, während für die Handwerksunternehmen vieles weiterhin unklar bleibt. Das Bundesarbeitsministerium hat am 17. Mai 2019 die Allgemeinverbindlicherklärung der Bausozialkassentarifverträge veröffentlicht, welche rückwirkend zum 1. Januar 2019 gilt. In den letzten Jahren gab es immer wieder Kritik an den Allgemeinverbindlicherklärungen und der Umgangsweise der SOKA-Bau. Für mehrere Jahre waren Allgemeinverbindlicherklärungen [...]

Mai 21st, 2019|Soka-Bau|

Restaurator ist kein Steinmetz

Das Landesarbeitsgericht in Frankfurt musste sich mit der Frage beschäftigen, ob ein Restaurator mit akademischer Ausbildung mit seinem Betrieb den Tarifverträgen für Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk unterfällt. Der Unternehmer wehrte sich gegen die Beitragspflicht. Er war der Ansicht, er führe keinen gewerblichen Betrieb, sondern übe einen freien Beruf aus. Das Landesarbeitsgericht hat ihm in diesem konkreten [...]

Mai 16th, 2019|Soka-Bau|

Ist das Aufhängen von Spanndecken Soka-Bau-pflichtig?

Diese Frage hat das Landesarbeitsgericht Hessen verneint und somit eine vorherige Entscheidung des Arbeitsgerichts Wiesbaden korrigiert. Im konkreten Fall handelte es sich um einen Unternehmer mit 5 Mitarbeitern, das sich auf das Aufhängen von Spanndecken als günstigere Alternative zum Sanieren und Abhängen von Decken in Trockenbauweise spezialisiert hatte. Die Soka-Bau verlangte eine Rückzahlung in Höhe [...]

März 25th, 2019|Soka-Bau|

Kostenfreie Prüfung der SOKA-Mahnbescheide

Die SOKA Bau verschickt gerne und schnell die bekannten und gefürchteten Briefe in den gelben Umschlägen mit teils absurd hohen Beitragsforderungen. Der Schock wegen der Höhe der vermeintlichen Beitragsforderungen sitzt umso tiefer, je mehr man sich im Glauben wähnt, eigentlich nicht zur SOKA Bau zu gehören. Faktisch ist es allerdings so, dass 80%! aller Mahnbescheide [...]

Januar 18th, 2019|Soka-Bau|

Zusammenhang zwischen Zoll und SOKA-Bau

Wenn die Zollfahnder anrücken, ist auch die SOKA-Bau nicht weit. Häufig erhält die SOKA-Bau Kenntnis von Schwarzarbeit oder Verstößen gegen den Mindestlohn. Dies zeigt u.a. der Fall eines Unternehmens, welches als Subunternehmer tätig war. Bei diesem bestand der unbegründete Verdacht, dass es den Mindestlohn unterschreitet und schwarzarbeitet. Davon bekam das Hauptzollamt Wind und durchsuchte das Unternehmen. [...]

Januar 16th, 2019|Soka-Bau|

Soka-Pflicht für Betriebe im Trockenbau und Innenausbau?

Viele Trockenbau- und Innenausbaubetriebe fragen sich, ob sie verpflichtet sind, Beiträge an die SOKA-Bau zu zahlen. Ob dies der Fall ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Zwar handelt es sich beim Trockenbau grundsätzlich um eine SOKA-Bau-pflichtige Tätigkeit, allerdings fallen viele Betriebe, die Trocken- und Innenausbau arbeitet verrichten, unter Ausnahmetatbestände. Hierbei gilt es zu berücksichtigen, dass [...]

Oktober 28th, 2018|Soka-Bau|

Haftung für 10 Jahre

"Wer sich in SOKA-Sachen im Internet beliest, glaubt schnell, die SOKA werde ja "nur" Sozialkassenbeiträge für die letzten vier Jahre verlangen. Diese Vermutung ist auch naheliegend; sieht doch der SOKA-eigene Tarifvertrag (VTV) eine Verjährung nach vier Jahren vor. Nach unseren Erfahrungen genügt es der SOKA jedoch sehr häufig nicht, lediglich für die letzten vier Jahre [...]

Oktober 23rd, 2018|Soka-Bau|

80 % der Mahnbescheide falsch!

Kümmert man sich gar nicht um die SOKA, gibt es Post vom Arbeitsgericht: Die SOKA (bzw. die ULAK; eine Teilorganisation der SOKA) hat bei Gericht einen Mahnbescheid gegen Sie beantragt. Nach unseren Erfahrungen sind 80 % dieser auf Schätzungen beruhenden Mahnbescheide der SOKA falsch. Dies liegt u. a. daran, dass die SOKA auch Ihre Bruttolöhne, [...]

Oktober 4th, 2018|Soka-Bau|

Aus gegebenem Anlass: Was tun, wenn die SOKA Bau sich meldet?

Wenn sich die SOKA Bau zum ersten Mal bei Ihnen meldet, geschieht das meistens mit der Aufforderung, das Stammblatt auszufüllen, um zu „prüfen“, ob Sie beitragspflichtig sind. Hierbei erfolgen häufig bereits die ersten Fehler. Viele Unternehmer füllen das unscheinbar aussehende Formular einfach aus, ohne sich über die Konsequenzen Gedanken zu machen. Denn das leichtfertige Ausfüllen [...]

August 26th, 2018|Soka-Bau|

Keine vorschnelle Antwort an die Soka

Den 1. Schritt zur Beitragszahlung an die SOKA-Bau stellt regelmäßig eine unscheinbar daherkommende Selbstauskunft dar. Füllen Handwerker oder Steuerberater die Selbstauskunft ohne weitere Beratung aus, kommt es oft zur Rückforderung seitens der SOKA-Bau. Diese umfasst häufig rückwirkende Zahlungen bis zu vier Jahren. Voreilige Angabe im Rahmen der Selbstauskunft können somit empfindliche Konsequenzen haben. Um dies [...]

Juli 11th, 2018|Soka-Bau|