Sobald Sie als Unternehmer nicht mehr in die Soka-Bau einzahlen müssen, ergeben sich für Sie viel bessere und sinnvollere Möglichkeiten, Ihren Mitarbeitern etwas Gutes zu tun.

Seit Anfang 2014 können Sie Ihren Mitarbeitern unter bestimmten Voraussetzungen bis zu 360 € monatlich steuerfrei ausbezahlen und diesen Steuervorteil zur Finanzierung einer Betriebsrente und einer höheren Nettoauszahlung nutzen.

Durch die Nutzung dieser steuerlichen Freibeträge können im Zusammenspiel mit der betrieblichen Altersvorsorge durchschnittlich Beiträge von ca. 200 € monatlich sowie ein um ca. 100 € höheres Nettogehalt erzielt werden – ganz ohne Aufwand für Sie und Ihre Mitarbeiter. Ein 40-jähriger Mitarbeiter kann sich so eine Altersvorsorge in einer Höhe von ca. 145.000 € aufbauen.

In Zusammenarbeit mit Ihrem Steuerberater bieten Sie Ihren Arbeitnehmern zukünftig umfangreiche Sozialleistungen, die für Sie als Unternehmer kostenneutral sind.

So profitieren Sie als Arbeitgeber
– Mitarbeiter zusätzlich motivieren und an Ihr Unternehmen binden
– Vorsprung bei der Mitarbeitergewinnung
– Steigerung der sozialen Kompetenz
– Bis zu 360 € pro Monat mehr zahlen können ohne zusätzliche Kosten für Sie als
Arbeitgeber
– Abwicklung ausschließlich über Gehaltsabrechnung (kein zusätzlicher
Verwaltungsaufwand)
– Zusätzliche soziale Absicherung Ihrer Mitarbeiter durch Sie als verantwortungsvollen
Arbeitgeber
– Eine sinnvolle Leistungsergänzung zum Gehalt anbieten

Dies alles ist auch trotz einer SOKA-Mitgliedschaft möglich und empfehlenswert.